Hochzeiten WEDDING

Trauung im Haus der Architekten

Eine Hochzeit ist eine emotionale Sache – klar! Bei den meisten kommt die Emotion als „Freudeträne“ auf. So auch meistens bei mir :) Ich finde die eine oder andere Träne gehört dazu. Was ich als wichtig empfinde ist, den Tag sollte man einfach so ausleben wie es sich gehört und wie es zu einer Person passt. Also es ist individuell zu gestalten. Keine Regeln. Frei. Deshalb ist so ein Tag auch sehr schwierig auszuleben. Den es gibts sie eben doch, die ein oder andere Faustregel (Hochzeitsregel). Der erste Kuss nach der Trauung. Der erste Hochzeitstanz. Ringtausch…
Interessant ist, wie frei man diese Themen doch wieder gestalten kann. Nicht zu vergessen die Bräuche, die je nach Kultur sehr verschieden sind.

Deshalb bin ich jedesmal immer gespannt darauf, was die lieben Paare aus dem Tag machen.
Wie sie mit Hochzeitsstress umgehen, was passiert wenn der Blumenstrauß nicht so schön geworden ist und auf einmal graue Wolken zum Vorschein kommen.

Bei Hakan und Handan wußte ich, egal was kommt, sie werden immer einen Grund zum Lachen und Feiern finden. Deshalb gab es bei der standesamtlichen Trauung im Haus der Architekten, statt Freudetränen meistens Freudelächeln – auch sehr laute – und das hat die Stimmung einfach noch besser gemacht. Denke dass die grauen Wolken auch durch das laute und heitere Lachen wieder verschwunden sind. Oder auch so: selbst die Wolken konnten keine Regentränen verschütten.

Es passte einfach und schön war es zu sehen, wie gerne Sie das gemacht haben.
PS: und ich habe auch getanzt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.